RFID-Produkte

Für bestimmte Anwendungsbereiche und Anforderungen ist RFID, die automatisierte Kennzeichnung, Identifikation und Rückverfolgbarkeit mittels radio- bzw. elektromagnetischer Wellen, der Schlüssel zu mehr Sicherheit, Transparenz und Effizienz.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema RFID und entdecken Sie die neue RFID-Produktwelt bei Mediaform.

Mit unserer geballten Technologie- und Produktkompetenz haben wir für Sie nicht nur spannende Informationen in unserem Online-Portal zusammengestellt – wir bieten Ihnen ab sofort auch starke RFID-Lösungen für Ihren individuellen Bedarf. Umfassende Produktberatung inklusive!

Falls Sie weitere Fragen haben, beispielsweise zu unserem Produktsortiment oder dem Thema RFID, wenden Sie sich bitte gern an uns. Wir helfen Ihnen jederzeit weiter!

Video-Thumbnail zum Thema RFID-Produktwelt bei Mediaform

Produktempfehlungen aus unserem RFID-Sortiment

Unsere Produktkategorien


Was ist RFID?

Das Kürzel RFID steht für Radio-Frequency Identification. Die Technologie dient der berührungslosen, automatischen Identifizierung und Lokalisierung von Produkten, Lebewesen, Geräten, Bauteilen und Fahrzeugen – und kommt vornehmlich in der Logistik, im Handel, in der Industrie und in der Landwirtschaft zur Anwendung.

Kernelemente eines RFID-Systems sind:

  1. der Transponder (auch RFID-Tag genannt) mit Mikrochip und Antenne
  2. ein geeignetes RFID-Schreib-Lesegerät bzw. ein sogenanter RFID-Reader.

Alle RFID-Tags müssen eindeutig gekennzeichnet sein.

Headerbild mit drei Anwendungsszenerien, die ein RFID-Versandetikett, einen RFID-Etikettendrucker und ein RFID-Reader im Lager zeigenHeaderbild mit drei Anwendungsszenerien, die ein RFID-Versandetikett, einen RFID-Etikettendrucker und ein RFID-Reader im Lager zeigen

Der RFID-Transponder

… wird an oder in einem Objekt angebracht. Der Transponder besteht aus einem Mikrochip, einer Antenne (oder Spule) sowie einem Träger (oder Gehäuse), das die Elektronik vor äußeren Einflüssen und Beschädigungen schützt. Man unterscheidet zwischen passiven, semi-aktiven und aktiven Transpondern.

Die Frequenz, die Reichweite und der Verwendungszweck werden im Wesentlichen bestimmt durch:

  • die Länge und die Form der Antenne,
  • die Bauform,
  • die Schutzklasse und
  • die Größe des Transponders.

Der Microchip

Die Speicherkapazitäten des Mikrochips sind auf den jeweiligen Anwendungsfall ausgelegt. Bei der einfachen Produktkennzeichnung mit Verwendung des EPC (Electronic Product Code) werden üblicherweise Chips mit 96 Bit oder 128 Bit eingesetzt. Größere Speicher ermöglichen zusätzliche Funktionen wie Berechtigungen, einen umfangreicheren Dateninhalt, Verschlüsselungen und Vieles mehr.

Passive Transponder

Bei passiven Modellen erfolgt die Energieversorgung über die Antenne. Sobald sich ein RFID-Reader in Reichweite befindet, baut sich ein hochfrequentes elektromagnetisches Feld auf, das die Kopplung ermöglicht. Passive Transponder sind weniger kostenintensiv und daher am weitesten verbreitet. Sie sind flach genug, um in Papieretiketten integriert zu werden. Jedoch ist ihre Reichweite auf kürzere Distanzen begrenzt.

Semi-aktive und aktive Transponder

Semi-aktive und aktive Transponder enthalten eine Batterie als Energiequelle und zeichnen sich durch einen größeren Funktionsumfang und höhere Reichweiten aus. Da diese vergleichsweise noch recht teuer sind, werden sie meist zur Kennzeichnung von Luxuswaren, Medizingütern, wiederverwendbaren Containern oder auch bei der Mauterfassung im Verkehrswesen eingesetzt.

Produktempfehlungen: UHF-Etiketten auf Rolle

Der RFID-Reader

Für das Auslesen oder Überschreiben von Daten wird ein Lese-/Schreibgerät benötigt. Zu den Hauptaufgaben eines RFID-Readers zählen:

  • der Aufbau eines elektromagnetischen Feldes (für Kopplung zum Transponder),
  • die Filterung des Antwortsignals,
  • die Aufbereitung, das Schreiben und Überschreiben sowie die Übertragung der Daten via Schnittstellen in ein übergeordnetes System (wie LVS, PPS oder ERP).

Der RFID-Reader kann wahlweise als stationäres Gerät oder als mobiles, ergonomisches Handheld-Modell ausgeführt sein. Beiden gemeinsam ist das robuste Design und ein anwenderfreundliches Bedienkonzept. Wir von Mediaform bieten Ihnen ein starkes Sortiment an leistungsfähiger Hardware führender Marken und Hersteller.

Produktempfehlungen: RFID-Reader


Wie funktioniert RFID?

Der Reader generiert in Reichweite des Transponders ein elektromagnetisches Feld, das den Mikrochip im RFID-Tag aktiviert. Der Chip decodiert dann die vom Reader gesendeten Informationen und überträgt seinen EPC sowie weitere Daten, die das Lesegerät angefordert hat.

Die benötigte Energie für den Chip erhält der passive Transponder über seine Antenne, semi-aktive oder aktive Transponder nutzen zusätzlich die integrierte Batterie.

Hauptfrequenzbereiche

Die RFID-Tags arbeiten je nach Typ in drei Hauptfrequenzbereichen:

  • LF = Low Frequency (125 kHz)
  • HF = High Frequency (13,56 MHz)
  • UHF = Ultra High Frequency (860 bis 960 MHz)

Während der frei zugängliche Frequenzbereich LF nur geringe Übertragungsraten erlaubt, steht HF für hohen Taktfrequenzen und Geschwindigkeiten und UHF für eine noch stärkere universelle Performance. 

Schaubild eines RFID-Systems bestehend aus einem RFID-Transponder, einem RFID-Reader und einem PC-Bildschirm in Schwarz-WeißSchaubild eines RFID-Systems bestehend aus einem RFID-Transponder, einem RFID-Reader und einem PC-Bildschirm in Schwarz-Weiß

Im Mediaform Shop bieten wir passive UHF-Tags (Rollenetiketten) an.

Die UHF-Tags sind optimal auf die von uns angebotenen Trägermedien abgestimmt und daher in Bezug auf den Leseerfolg sehr sicher und wenig störanfällig. Unsere UHF-Etiketten werden auf Rolle hergestellt und sind ideal für die Verarbeitung hoher Stückzahlen in effizienten Kennzeichnungsprozessen.


Wo wird RFID eingesetzt?

Das Haupteinsatzgebiet von RFID-Technik ist nach wie vor die Logistik. Doch die Bandbreite der Anwendungsmöglichkeiten ist äußerst groß. Zu den typischen RFID-Anwendungsbereichen zählen heute unter anderem die Kennzeichnung, Identifikation und Rückverfolgbarkeit von:

  • Nutz- und Haustieren (Chips und Ohrmarken)
  • Personen (Ausweise, Bezahlkarten, Tickets, Zeiterfassung)
  • fahrerlosen Transportsystemen
  • Lifestyle-Produkten wie Textilien, Schmuck, Kosmetik, Spirituosen, etc.
  • Bauteilen, Fahrzeugen und Geräten im Bausektor, im Öffentlichen Dienst, in Industrie, Logistik und Handel
  • Pharmaerzeugnissen (als Echtheitsmerkmale)
  • Container-Siegeln in der Luft- und Schifffahrt

Des Weiteren findet es Anwendung bei:

  • Zutrittskontrollen in Industrie- und Büroumgebungen, in sensiblen Bereichen der Gesundheitsbranche oder auch bei Events
  • der Müllentsorgung
  • dem Bestandsmanagement
Kontaktieren Sie uns
Produktberatung
(Kostenlose Service-Nummer aus dem Fest- und Mobilfunknetz)
(Kostenpflichtige Anrufe aus dem Ausland)
Mo. - Do.8:00 - 17:00 Uhr
Fr.8:00 - 16:00 Uhr
Direktbestellung
Technischer Support
Mo. - Do.8:00 - 17:00 Uhr
Fr.8:00 - 16:00 Uhr